Deep Dancing

AUF DEUTSCH ODER ENGLISCH TÄGLICH GIBT ES UM 17.45 UHR EINE VORSTELLUNG FÜR BLINDE UND SEHBEHINDERTE MENSCHEN. HINWEIS Die Vorstellungen finden zu unterschiedlichen Zeiten auf Deutsch oder Englisch statt. Um 17.45 Uhr laden wir zu einer Vorstellung auf Deutsch für blinde/sehbehinderte Menschen ein. Die Slots um 18.00 Uhr und um 19.20 Uhr finden auf Deutsch statt. Um 20:45 Uhr können Sie zwischen Englisch oder Deutsch wählen. Bitte beachten Sie die im Webshop ausgewiesene Sprache. Dance as you are! CHICKS* laden dazu ein, in Kleingruppen und One-to-one-Begegnungen mit den Künstler*innen tief in persönliche Erfahrungen mit Tanz einzutauchen. Das interaktive Theaterformat DEEP DANCING erprobt Formen des Paartanzes und des performativen Diskurses über das Tanzen in Zeiten des Patriarchats. Dabei entwerfen die Gäst*innen gemeinsam mit den Künstler*innen queerfeministische Utopien und erproben Tanz als widerständiges Werkzeug, Wohlfühlort und performative Therapie zugleich. Wollen wir tanzen? Und wenn ja, wie? Die Performer*innen und die Teilnehmer*innen verhandeln Fragen zum Thema Paartanz und Führung und suchen gewaltfreie Umgangsweisen miteinander. Wie wird getanzt, wenn es keinen cis-männlichen Part gibt, der die Führung übernehmen soll? Welche Geschlechterrollen können wir im Tanz etablieren, verwerfen, diskutieren? Wie wollen wir uns begegnen, wenn wir Verletzungen vermeiden möchten? DEEP DANCING ist feministische Flirtschule, auf Konsens beruhendes Begegnungsformat und Discofox-auf-Distanz-Kurs, eine Schieb- und Stolperübung, monogamiekritisches Verpaarungsritual und machtverhandelndes Gesprächsformat im Tanz. DEEP DANCING ist ein hochexklusives und -sensibles Date mit CHICKS* und ein Engtanz mit dir selbst! KONZEPT, DURCHFÜHRUNG CHICKS* freies performancekollektiv PERFORMANCE Kübra Sekin, Marilyn Nova White, Simone Ehlen, Thordis M. Meyer KÜNSTLERISCHE LEITUNG, AUSSTATTUNG, PERFORMANCE Gianna Pargätzi, Marietheres Jesse SKULPTUREN Antigoni Tsagkaropoulou Bunny KOSTÜME Anne Fidler ASSISTENZ AUSSTATTUNG + PRODUKTION Anna Konrad TECHNISCHE LEITUNG, LICHTDESIGN Ricarda Schnoor SOUND Lola Tseytlin ANFERTIGUNG SKULPTUREN Irina Probeygolova, Despoina Sarakinioti DRAMATURGISCHE BERATUNG Laura Kallenbach PRODUKTION Miriam Glöckler BERATUNG ZUR BARRIEREFREIHEIT FÜR BLINDE UND SEHBEHINDERTE MENSCHEN Sophia Neises DANK AN Mikah Heitkötter, Mara Martínez Eine Koproduktion von CHICKS* freies performancekollektiv und FREISCHWIMMEN, die Produktionsplatt-form für Performance und Theater, getragen durch brut Wien, FFT Düsseldorf, Gessnerallee Zürich, HochX Theater und Live Art München, LOFFT Leipzig, Schwankhalle Bremen, SOPHIENSÆLE Berlin und Theater Rampe Stuttgart, unter Geschäftsführung der SOPHIENSÆLE GmbH. Gefördert vom Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien. FREISCHWIMMEN wird ermög-licht im Rahmen des Programms "Verbindungen fördern" des Bundesverbands Freie Darstellende Künste, ge-fördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien. Foto © Dorothea Tuch

No dates available